Dein Weckchen schützt vor Karies

Die süßen Weckchen aus meinem Ofen enthalten natürlich Zucker. Und wir kennen alle die Wirkung von Zucker, einschliesslich der Tatsache, daß er Karies fördern kann.

So, nun hab ichs Dir erst mal richtig versaut. Du wirst nie wieder ohne schlechtes Gewissen in ein Weckchen beißen 😉 Und ab jetzt sollst Du immer an ein Loch im Zahn denken, sobald Du nur an ein süßes Weckchen denkst 🙂

Bullshit! Vergiss es!

Du wärst hier nicht auf ich-ess-was-gutes.de, wenn ich nicht eine Lösung dafür hätte. Und die hab ich. Davon möchte ich Dir im Folgenden erzählen. Davon, wie Dich Dein Weckchen vor Karies schützt.

Denn das Weckchen, das Du von mir bekommst, ist auf viele Arten gesund. Nicht nur dadurch, daß ich dafür nur Urgetreide verbacke – Punkt Nummer eins. Ich nutze noch viele Geschenke mehr aus der Natur, um Dir Gesundes zu bieten.

Was meine ich damit ?

Ich sage: Wenn ich Dir schon Zucker kredenze, dann aber auch solchen, der – außer der Energie – für Deinen Körper auch noch einen Nährwert hat. Also verwende ich ausschließlich Roh-Rohrzucker. Wo die wertvollen Bestandteile der Pflanze zum Teil noch enthalten sind. (Im Gegensatz zu dem billigeren Kristallzucker). Punkt Nummer zwei.

Und hier die gute Nachricht:

Wenn Du süße Weckchen aus meinem Ofen bekommst, dann ist der Schutz vor Karies schon mit eingebaut.

Häh ?!

Ganz einfach. In Dein Weckchen kommt nur zum Teil Butter als Fett. (Ein wesentlicher Unterschied zu denen vom Discounter oder vom herkömmlichen Bäcker) Als weiteres Fett kommt für Deine Gesundheit das beste, native, kaltgepresste Kokosöl (Bio-Qualität) in Dein Weckchen.

Und das ist eingebauter Kariesschutz. Es wirkt auf geradezu magische Weise – wie ein Antibiotikum. Nur noch viel besser.

Wußtest Du schon, daß das Kokosöl das wahrscheinlich einzige Speiseöl ist, das genau die Bakterien in Deinem Mund stoppt, die sonst Karies verursachen könnten …?

Und es kommt noch besser. Es stoppt sogar die kleinen Dingerchen im Mund, die sonst zu Entzündungen führen könnten.

Und hier kommt die beste Nachricht. Das Kokosöl arbeitet schon von Natur aus so für Dich, daß es Deine gesundheitsfördernden Bakterien in Ruhe lässt. Das heißt, die bleiben Dir auch beim Biß in Dein Weckchen erhalten.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Mutter Natur dafür. Punkt Nummer drei.

In diesem Sinne. Wird mir eine Freude sein für Dich zu backen. 🙂

Alles Gute! Dein Olaf

 

2 Comments

  1. Olli
    20. August 2019

    Kokosöl hilft bei vielen Sachen. Man sollte es nur nicht mit billigem Zeugs in Würfelform zum Braten vergleichen.

     
    1. wpadmin
      5. November 2019

      Hallo Olli,

      100% Zustimmung. Wir verwenden ausschliesslich Bio-Kokosöl nativ. Der Einzelpreis eines Glases liegt weit jenseits einer „Würfelform“. Ist mir aber Wurscht, weil meine Kunden ein Recht auf den Goldstandard haben.

      Ich bedanke mich für Deinen Kommentar. Mir ist Feedback sehr wichtig. Nur so kann ich besser werden.

      Alles Gute,
      Olaf

       

Comments are closed.

Scroll to top